"der Vogel des Jahres"

Der Kestrel Falcon ist der Vogel des Jahres 2008

Die Schweizerische Gesellschaft für Vogelschutz Opha/BirdLife hat den Falcon-Kestrel-Vogel des Jahres 2008 verordnet. Dieser Falke ist auf der Liste der potenziell bedrohten Vögel, seine Lebensmittel-und Nistplätze immer knapper.

Der Hover, oder "Flug der St. Esprit", sei charakteristisch für den Kestrel-Falken, deutete der Opha an. Fliegen auf der Stelle, steht es über dem Feld und sucht den Boden für Nagetiere.

Drohungen gegen den Raptor in 2018

Diese besondere Technik stellt ihm immer mehr Probleme: mancherorts sucht er vergeblich nach seinem Essen. In vielen landwirtschaftlichen Gebieten, brachen, Gras-Streifen, niedrige Hecken, die ihre Beute schützen, wie kleine Säugetiere, Amphibien, Reptilien oder große Insekten fehlen.

Ein weiteres Problem ist das Fehlen von Nistplätzen. Der Kestrel Falcon steht gerne in der Nähe des menschlichen Wohnens und verwendet vorzugsweise baukornices, Kirchen Türme oder Nistkästen in Scheunen.